Dienstag, 30. September 2008

Die verstrickte Dienstagsfrage 40/2008

"In der Interweave Knits vom Winter gab es einen Artikel, der sich mit der Frage beschäftigt, ob (und warum) mache StrickerInnen eher prozess- und andere eher produktorientiert stricken. Das würde mich auch interessieren. Ist für Euch der Prozess des Strickens oder das fertige Produkt entscheidend?

Herzlichen Dank an Wassilissa für die heutige Frage!"

Hallo,

eigentlich ist für mich beides wichtig. Beim Stricken kann man sich so schön entspannen. ich sitze meistens gemütlich auf meinem Sofa, die Beine liegen oben und das Radio oder der Fernseher läuft.

Dann ist beim Stricken auch noch etwas spannendes dabei. Vor allem bei der selbstmusternten Wolle wartet man gespannt, wie das Muster wird. Auch bei anderen Mustern schaue ich oft wie es wird.

Natürlich freue ich mich dann ein fertiges Werk in der Hand zu halten. Die Werke werden dann auch gern jeden gezeigt.
Entwerder benutzt man fertige Sachen selbst oder man hat mal wieder ein Geschenk. Socken, Pullover oder anderes werden meist gebraucht.

Fazit: Stricken ist ein schönes entspannendes, spannendes und nützliches Hobby.

Es grüßt

Kerstin

Donnerstag, 25. September 2008

wassersocken- Teil 4

Hallo,
hier der fetige Strumpf:
Nun muß er noch verpaart werden.

Wassersocken- Teil 3

Hallo liebe Besucher,

heute möchte ich euch meinen 3. Teil der Wassersocken zeigen. Auf den ersten Bild kann man schön die großen Wellen erkennen.

Bei den Waldsocken bin ich auch wieder mit dabei. Eine passende Wolle habe ich zwar noch nicht, aber ich werde bestimmt welche finden. Im herbstlichen Wald gibt es so viele Farben. Er steht ja schon auf der Leiter und fängt langsam an seine Blätter anzumalen. Das Wetter ist schon fast wie November, wenn man zum Fenster raus schaut ist Nebel und Niesel zu sehen.

Ich wünsche trotzdem allen angenehme Tage. Bis bald sagt

Kerstin

Donnerstag, 11. September 2008

Wassersocken- Teil 2

Hallo,

ich konnte es heute kaum erwarten den 2. Teil der Wassersocken auszudrucken. Vor allem, weil ich zuerst die ganzen Mail gelesen habe und es schon viele Diskusionen wegen des Musters gaben. Ich habe es genau nach Anleitung gestrickt und fand keinen Fehler. Gleich danach habe mich an die Nadeln gesetzt und das ist dabei raus gekommen:

Ich finde die sehen schon richtig nach Wasser aus.
Ich wünsche allen noch eine schöne Woche.
Kerstin


Mittwoch, 10. September 2008

Erster Teil- Das Bündchen

Hallo,

heute will ich euch mein fertiges Bündchen für die Wassersocken zeigen. Es ist nur eins. Ich habe es mal von beiden Seiten abgelichtet. Für das zweite habe ich keine Nadeln frei.




Die verstrickte Dienstagsfrage 37/2008

"Bist Du in Deinem Blog auch schon nach Anleitungen zu den von dir gefertigten und gezeigten Handarbeiten gefragt worden?Wie denkst Du darüber und wie verhältst Du Dich dann? Ärgert es Dich, wenn jemand die Anleitung von Dir haben möchte, obwohl Du in Deinem Blogeintrag extra ausführlich geschrieben hast, daß dieselbige aus diesem Buch, jener Zeitschrift stammt oder in einem Onlineshop käuflich zu erwerben ist?Herzlichen Dank an Moni für diese Frage! "

Im Blog bin ich noch nciht nach Anleitungen gefragtworden, aber in verschiedenen Foren. Da bin ich gerne bereit zu helfen. Entweder ich verweise durch Links auf die entsprechende Internetseite oder erkläre es kurz.

Doch mit Anleitungen aus Zeitschriften oder Büchern weiter geben habe ich keine Erfahrung weiter. Das ist ja nicht so einfach mit dem Urheberrechten. Ich denke mal da muß man sehr, sehr vorsichtig sein, vor allem mit Kopien oder gescannten Seiten. Ich mache es einfach nicht. Weitergeben des Musters an eine Freundin, die man trifft o.a. ist da etwas anderes, denen kann man es erklären oder mal ein Heft ausleien und was die dann damit zu Hause machen, ist mir relativ egal.

Es grüßt

Kerstin

Mittwoch, 3. September 2008

Meine Wolle für die Wassersocken

Hallo,

heute einen Tag vor dem Beginn des Knitalong möchte ich meine Wolle für die Socken zeigen.
Da ich keine Wolle wollte, die ein anderer haben könnte, habe ich einfach meine Wolle selbst gefärbt. Verwendet habe ich 100% ige Marino und Ashford- farben. Auf dasd angestrickte Ergebnis bin ich schon gespannt. So gefällt mir fir Wolle schon ganz gut.

Es grüßt

Kerstin